Familienleben für Senioren

Eine Familie
Für viele Senioren ist ein harmonisches Familienleben sehr wichtig! ( Foto © Monika 3 Steps Ahead )

Familienleben für Senioren - Wie Generationen gemeinsam glücklich bleiben

Im Laufe des Lebens befindet sich nicht nur jeder Mensch, sondern auch die Familie im Wandel. Neue Familienmitglieder bereichern in Form von Enkeln das Leben zahlreicher Senioren und auch die eigenen Kinder zählen nach wie vor zum engsten und wichtigsten Kreis. Es ist allerdings nicht immer leicht für Senioren, den Kontakt zu den jüngeren Generationen aufrecht zu erhalten. Da jedoch insbesondere der familiäre Zusammenhalt die Lebensqualität im Alter stark beeinflusst, sollten Senioren ihre Möglichkeiten kennen.

Wie Senioren nicht den Anschluss verlieren

Sind die eigenen Kinder schon lange aus dem Haus und haben auch die Enkelkinder mit Kindergarten und Schule allerhand zu tun, fühlen sich Senioren nicht selten einsam. Verantwortlich hierfür sind auch die gesellschaftlichen Veränderungen, die immer mehr technologische und immer weniger persönliche Anreize bieten. Damit Senioren im Alter nicht den Kontakt zu ihren Kindern und Enkelkindern missen müssen, lohnt sich ein Leben am Puls der Zeit. Als bereichernd und hilfreich erweisen sich Mobiltelefon und Internet. In einer Welt, in der nur wenig Zeit für lange Telefonate bleibt, können Senioren so moderne Messenger für sich entdecken. Dies erleichtert den Austausch mit den jüngeren Generationen immens und ermöglicht auch kurzfristige Verabredungen zu einem gemeinsamen Essen oder Ausflug. Die eigenen Kinder sind sicherlich gerne bereit, bei der Nutzung der modernen Technik zu helfen.

Entlastung der eigenen Kinder

Das Leben fordert heute von vielen Eltern, dass beide Partner berufstätig sind. Kinderbetreuung und -pflege sind in diesem Zusammenhang nicht immer leicht zu bewerkstelligen. Auch hier können Großeltern, die in der Nähe ihrer Familie wohnen, ansetzen und ihre Kinder unterstützen. So lohnt es sich, wenn Senioren ihre Enkelkinder bei Krankheit oder in den Ferien betreuen und an Wochenenden dafür sorgen, dass ihre Kinder ein wenig freie Zeit genießen können. Automatisch kommt es hierdurch zu häufigeren Begegnungen und einem intensiveren Austausch mit der Familie. Zusätzlicher Pluspunkt: Enkelkinder halten jung und vital.

Harmonie und die "Brutpflege"

Experten bezeichnen die sogenannte "Brutpflege" als Hauptaufgabe älterer Generationen einer Familie. Hiermit gemeint ist, dass die Versorgung der Familie im klassischen Sinne nicht mehr gefordert wird. Diese Aufgabe übernehmen die eigenen Kinder im Bezug auf die Enkel. Großeltern sind jedoch im Hinblick auf das Familienleben unverzichtbar, da sie mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung bereichernd wirken. Um Harmonie in der Familie dauerhaft zu erhalten, ist es selbstverständlich nicht gewünscht, wenn sich Großeltern dauerhaft in die Erziehung der Enkel einmischen. Sie können jedoch für ihre eigenen Kinder und Enkelkinder als Anlaufstelle zu allerlei Fragen rund um das Leben werden. Geht dieses Konzept auf, so haben Senioren in der Familie ihren festen Platz gefunden und werden von den jüngeren Generationen gerne um Rat gefragt.
Lesen Sie dazu auch:
- Pflegesachleistung für häusliche Pflege
- Wie Probleme mit den Schwiegerkinder lösen?
- Streit unter erwachsenen Geschwistern
- Einsamkeit im Alter verhindern
- Warum eine Vorsorgevollmacht für Senioren so wichtig ist
- Was sollte in einer Patientenverfügung drin stehen?

Text: A.W. / Stand: 11.05.2018