Jünger schminken

Frau hat sich jünger geschminkt
Wie kann man sich jünger schminken? (Foto: © Picture-Factory)

Wie kann ich mich jünger schminken?

Im Lauf der Jahre verändern sich die Haut und die Gesichtskonturen. Kleine Fältchen können zwar sehr charmant wirken, aber viele Frauen fühlen sich damit nicht mehr attraktiv. Hinzu kommen häufig Augenschatten und Pigmentflecken, die das Gesicht älter wirken lassen. Um trotz der kleinen Schönheitsmakel noch eine jugendliche Ausstrahlung zu bewahren, greifen viele Frauen zu erlaubten Tricks: Gute Pflegeprodukte, die richtige Farbwahl bei Lidschatten, Make-up und Lippenstift sowie einfache Schminktechniken lassen jedes Gesicht jünger erscheinen.

Frischer Teint dank Concealer, Make-up und Rouge

Erste Fältchen und Augenschatten werden vor dem Auftragen des Make-ups am besten mit einem Concealer abgedeckt. Hierzu wird dieser eine Nuance heller als das Make-up gewählt und vorsichtig um die Augen herum aufgetupft. Schimmern blaue Äderchen durch die Haut, haben sich Produkte mit einem gelblichen Unterton bewährt. Puder zum Abdecken von Falten ist keine gute Wahl, da sich dieser selbst in feinsten Linien absetzt und sie noch zusätzlich betont. Tagsüber sind eine getönte Tagescreme oder eine leichte Foundation auf alle Fälle die bessere Wahl. Am Abend darf es auch einmal ein schimmerndes Creme-Make-up sein, das den Teint durch die Reflexion des Lichts erstrahlen lässt. Ein wenig Rouge auf den Wangenknochen verstärkt diesen Effekt noch. Damit das Gesicht dadurch nicht kantig aussieht, sollte das Rouge nicht zu dunkel gewählt werden.

Ein schöner Mund durch die Wahl des richtigen Lippenstiftes

Viele Frauen bleiben einer einmal gewählten Lippenstiftmarke und der Lieblingsfarbe über Jahre hinweg treu. Dunkle oder knallige Farbtöne sind jedoch im höheren Lebensalter oftmals nicht gut geeignet, da sie den Blick auf kleine Falten um den Mund und auf schmale Lippen lenken. Sie sollten daher durch Apricot- oder Rosétöne ersetzt werden. Je nach Haar- und Hautfarbe kann auch ein heller Bronzeton attraktiv aussehen. Wer diese Töne nicht mag, trägt stattdessen ein transparentes Gloss auf, um gepflegt zu wirken. Falls sich um die Lippen bereits erste Fältchen gebildet haben, besteht die Gefahr, dass die Lippenstiftfarbe verläuft und die Konturen des Mundes fransig wirken. Werden die Lippenkonturen vorsichtig mit einem Lip Styler in der gleichen Farbe wie der Lippenstift oder etwas heller aufgetragen, wird das Auslaufen verhindert.

So schminken Sie die Augen wacher und jünger

Große Augen gelten in unserem Kulturkreis als jugendlich und schön. In der zweiten Lebenshälfte beginnt sich allerdings die Muskulatur des Gesichts zu verändern, sodass die Augenbrauen etwas tiefer rutschen. Dadurch werden die Augen schmaler als zuvor und das Gesicht wirkt insgesamt etwas müder. Die mimischen Veränderungen lassen sich leider nicht aufhalten; mit der Wahl des richtigen Augen-Make-ups können sie aber etwas kaschiert werden. Wer die Augen bisher mit einem dunklen Lidstrich umrandet hat, sollte jetzt darauf verzichten, denn dadurch wirken die Augen eher noch kleiner. Besser ist es, die obere Augenpartie mit einem natürlichen Creme-Lidschatten in einem hellen Farbton zu betonen. Auch durch sorgfältig getuschte Wimpern erscheinen die Augen größer. Werden die Wimpern mit einer Wimpernzange etwas nach oben gebogen, wird dieser Eindruck noch verstärkt. Besser als schwarzes Mascara sieht übrigens Wimperntusche in einem dunklen Braun oder in Anthrazit aus.
Mehr Schminktipps für Senioren

Text: H.J. / Stand: 20.10.2018