Schminktipps für Senioren

Seniorin bekommt Schminktipps
Wie sollte man sich im Alter schminken? Einige Schminktipps für Seniorinnen. (Foto: © goodluz)

Schminken im Alter - Schminktipps für reife Frauen

Viele ältere Frauen haben Bedenken, ob sie sich noch schminken sollen. Wer das jedoch immer getan hat, muss auch im Seniorenalter nicht darauf verzichten, zumal ein gut aufgetragenes Make-up die Haut frischer aussehen und die Frau dadurch oftmals viel jünger erscheinen lässt. Getuschte Wimpern und ein passender Lidschatten bringen zudem die Augen zum Strahlen und ein schöner Lippenstift gibt dem ganzen Gesicht einen lebendigeren Ausdruck. Hier werden wir einige Schminktipps für Senioren geben:

Unsere Schminktipps:

Schminktipps für Senioren - So wirkt der Teint frisch und natürlich

Ein zu kräftiges Make-up kann ein Gesicht schnell zugekleistert und damit unnatürlich wirken lassen. Besser als Puder, der sich in den Fältchen rund um Augen und Mund absetzt, sind eine flüssige Grundierung, getönte Tagescremes oder perfektionierende Tagesfluids, die kleine Falten, Hautunreinheiten oder Altersflecken kaschieren. Der Farbton des Make-ups sollte genau zur Haut passen - ein zu dunkler oder zu heller Ton wirkt oft maskenhaft, da Hals, Arme und Hände eine andere Farbe haben. Damit der Teint strahlt, kann von den Wangenknochen bis zur Schläfe Rouge in warmen Tönen aufgetragen werden. Angenehm sind Farbtöne wie Apricot oder Rosé, die das Gesicht frisch und nicht überschminkt erscheinen lassen.

Strahlende Augen auch für reife Frauen durch Lidschatten und Mascara

So wie sich die Mode immer wieder ändert, verändern sich auch die Schminkgewohnheiten.
Während in den 1970er Jahren knalliger Lidschatten und mit Kajal kräftig umrandete Augen schick waren, fällt man damit heute eher unangenehm auf, wenn man das Jugendalter überschritten hat. Weniger ist hier mehr und deshalb sollte beim Augen-Make-up auf zu farbintensive Produkte verzichtet werden. Lidschatten in Rosé oder Kupfertönen und Mascara in Braun oder Grau wirken natürlicher und betonen den Blick. Wer dunkle Ringe unter den Augen verdecken möchte, trägt einen hellen Concealer auf. Zu buschige Augenbrauen können etwas ausgezupft werden, sollten aber durch Schminke nicht zu stark betont werden.

Wie im Alter schminken? Lippenfarbe und Konturenstifte in natürlichen Farben wählen

Lippenstifte gibt es in vielen Farben und unterschiedlichen Konsistenzen. In den meisten Produkten sind wertvolle Pflegestoffe enthalten, die die Lippen vor Trockenheit bewahren.
Wer bereits kleinere Fältchen um den Mund hat, muss die Farbe jedoch besonders sorgfältig auftragen, damit sie nicht verläuft. Hilfreich ist hier das Ummalen des Mundes mit einem Konturenstift in gleicher Farbe wie der Lippenstift. Dieser verhindert nicht nur das Auslaufen, sondern lässt den Mund auch voller erscheinen. Eine Alternative zum herkömmlichen Lippenstift sind Lip-Gloss oder Lippenfarbe zum Auftragen mit einem Pinsel. Damit Lippenstift länger auf den Lippen hält, empfehlen Kosmetikerinnen, den Mund nach dem Auftragen der ersten Farbschicht leicht abzupudern und danach eine weitere Schicht aufzutragen.
Auf zu grelle Farben sollte jedoch auch beim Lippenstift verzichtet werden. Besser sind Farben wie Toffee, Rosé oder Mauve.

Schminktipps im Alter - Typ- und Stilberatung für Senioren

Wer sich unsicher ist, welche Farben und Produkte am besten geeignet sind und zum eigenen Typ passen, erhält nicht nur in Kosmetikstudios, sondern auch in viele Parfümerien und Apotheken eine intensive Beratung bis hin zu Hauttypen- und Gesundheitstest. Damit können Unverträglichkeiten und allergische Reaktionen bereits vor dem Kauf eines Produktes ausgeschlossen werden. Auch eine Typberatung in Sachen Mode und Schminktipps kann dabei helfen, einen eigenen Stil zu finden. Berater sucht man zum Beispiel im Internet. Häufig bieten aber auch Friseure oder Kosmetikstudios diese Dienstleistung an.

Text: H.J. / Stand: 21.07.2018